Vier Jahreszeiten-Musicals (Buch mit 2 CDs)

von Wolfgang Hering

Alle vier Musicals sind bereits mit verschiedenen Einrichtungen aufgeführt worden. Die Stücke sind z. T. unter Mithilfe von Clara Hering, Tochter von Wolfgang Hering entstanden.

In dem Buch „Vier Jahreszeiten-Musicals“ (Schott-Verlag) mit zwei Begleit-CDs (mit Instrumentalstimme und mit Gesang) werden die Erzähltexte, Dialoge, Musikbegleitungen, Regieanweisungen und Lieder vorgestellt. Die Stücke sind auch gut für Hort, Musik-, Grund- und Förderschulen geeignet. Die Aufführungszeit beträgt ca. 40 Minuten.

Alle Lieder sind so einfach gehalten, dass sie gut von Kindern selbst begleitet werden können. Das Orff-Instrumentarium wie Xylofon, Glockenspiel, Klangbausteine und auch Rhythmusinstrumente können bestens eingesetzt werden.

 

Hier die Darstellung der Kindermusicals im Einzelnen:

 

Wo bleibt der Frühling?

Erzählt wird in dem Kindermusical von kleinen Eistrollen und Schneegeistern, die dem Frühling das Feld nicht überlassen wollen. Dieses Jahr haben es die Elemente der warmen Jahreszeit besonders schwer. Der Eiszauberer Hustus Pustus treibt sein Unwesen. Die Lichtelfen und Frühlingsfeen kommen den Machenschaften auf die Spur und legen sich mächtig ins - auch musikalische - Zeug. Ein Zauberspray soll dazu führen, dass diesmal der Frühling überhaupt nicht kommt. Da kann nur noch ein Klangzauberlied helfen. Am Ende tanzen die Tiere des Waldes ausgelassen und feiern ein großes Frühlingsfest.

 

Prinzessin Emira und die verlorene Stimme

In dem Sommerstück geht es um die Prinzessin Emira, deren Gesang unter den Augen ihres Vaters, dem großen Sultan, abhanden gekommen ist. Sie begibt sich mit ihrer Hausspinne auf eine abenteuerliche Reise, um ihre Stimme wieder zu finden. Wüstentiere treten auf und das große Finale findet in einer Oase statt. Es werden auch orientalische Melodien gesungen und die Kinder lernen ungewohnte Töne. Mit Klangbausteinen und Orff-Instrumente können die Stücke begleitet werden. Eine schöne, heiße Story für die warme Sommerzeit.

 

Das Luftschloss

Das dritte Minimusical spielt im Herbst in einem Luftschloss. Wie jedes Jahr wird ein großes Himmelsfest hinter den Wolken gefeiert. Gastgeber sind Graf von Durchzug und Fürstin Luftigunde. Vieles, was fliegen kann, kommt zu Besuch. Dieses Jahr gibt es einen Überraschungsgast: die blauen Blätter von den Böschi-Inseln. Sie wollen auch dazugehören und fühlen sich ausgegrenzt, weil die gängigen Herbstfarben rot, braun, grün und gelb sind. Die anderen Blätter können nicht glauben, dass es blaue Blätter gibt und sind sehr unfreundlich zu ihnen. Am Ende siegt die Vernunft und alle tanzen gemeinsam. Eine besondere Bedeutung spielen auch fünf magische Töne. Das Publikum darf mitmachen.

 

Der Fausthandschuh im Schnee

Ein alter Mann – unterwegs mit seinem Hund - verliert in der Winterlandschaft seinen Handschuh, den die Tiere dann zum Wärmen nutzen. Es kommen immer mehr Bewohner des Waldes zusammen. Jedes Tier hat mit seinem Auftritt eine eigene musikalische Handschrift. Ganz unterschiedliche Lieder werden präsentiert. Beim Wechsel von Songs und Dialogen können die Kinder verschiedene Fähigkeiten aktivieren. Sie können singen, musizieren, tanzen oder sich im Rollenspiel ausprobieren. Schließlich sucht der Mann wieder seinen Handschuh und es kommt zu einem überraschenden Finale.

Mit den kleinen Musicals soll bei den Kindern die Freude für Theaterspiel, Musikbetätigung, Tanz und Gesang entfacht werden. Die Kinder übernehmen dabei die Rollen, singen als Chor mit und bilden kleine Instrumentenorchester. Das Mitmachen von vielen Kindern steht im Mittelpunkt.

Frühling wir erwarten dich

To watch this video, you need the latest Flash-Player and active javascript in your browser.

Prinzessin Emira

To watch this video, you need the latest Flash-Player and active javascript in your browser.

Blättertanz

To watch this video, you need the latest Flash-Player and active javascript in your browser.